Weitere Informationen

Wintersport in Deutschlands schönen Skigebieten: Abwechslung und Spaß garantiert

Auch Deutschland hat herrliche Wintersportgebiete, die ungetrübten Ski- und Rodelspaß versprechen. Auch wenn die deutschen Gebirge nicht ganz so hoch sind wie die Schweizer oder Französischen Alpen, Schneesicherheit gibt es dennoch an vielen Stellen.

Thüringer Wald: Oberhof am Rennsteig

Eines der waldreichsten Mittelgebirge Deutschlands ist der Thüringer Wald, der mit Oberhof im Wintersportparadies Rennsteig ein attraktives Skigebiet besitzt. Herrliche Winterlandschaften in klarer Luft machen auch Spaziergänge und Kutschfahrten zum gesunden Wohlfühlerlebnis, das alle Sinne anspricht. Oberhof auf 800 Metern Höhe ist nicht nur anerkannter Luftkurort, es hat auch ein hervorragend ausgestattetes Wintersportzentrum für Leistungssportler. Ob Skisprung-WM oder Biathlon – hier trainiert die Elite des Wintersports. Am Rennsteig gibt es sogar eine Langlaufskihalle mit einer Strecke mit 12 Prozent Gefälle. Optimale Bedingungen für das perfekte Skivergnügen.

Bayerischer Wald und Berchtesgadener Land

Der bayerische Wald ist die größte zusammenhängende Waldregion Mitteleuropas. In den 6000 km² finden besonders Familien optimale Sportbedingungen. Als Nationalpark birgt er nicht nur geschützte Naturlandschaften, hier leben auch seltene Tierarten. Idyllische Täler erfüllen alle Vorstellungen eines erholsamen Urlaubs, abwechslungsreiche Pisten und hervorragende Loipen bieten tolle Bedingungen für jeden Anspruch. Im Skigebiet Arber befindet sich sogar eine Weltcup-Strecke, zusätzlich machen zahlreiche Winterwanderwege die Erholung perfekt. Am Fuße des Watzmann liegt das traumhafte Ski- und Wintersportrevier bei Oberstdorf. Das Berchtesgadener Land wird umringt von einer Bergkette, die zwischen 2.100 und 2.700 Metern hoch ist. Hier umgeben einen nicht nur beeindruckende Panoramen, Urlauber finden in der idyllischen Landschaft auch Ruhe und Entspannung. Snowboard, Rodeln und Bob fahren wird hier genauso intensiv betrieben wie Abfahrtslauf auf weltcupgeeigneten Pisten. Die typisch bayerische Küche tut ihr Übriges, dass der Urlaub gelingt.

Sauerland und Oberbayern – gemäßigte Höhen gegen alpinen Skisport

Das Sauerland in Nordrhein-Westfalen bezeichnet man auch als das Land der tausend Berge. Speziell der Kahle Asten als höchster Berg macht das Wintersportvergnügen hier rund. Winterberg im Rothaargebirge ist ein international bekannter Wintersportort. Auf etlichen Langlaufloipen kann man die Landschaften genussvoll entdecken. Ob Schlittenfahrt, Schlittschuh-Spaß oder Skifahren mit Flutlicht – das Sauerland garantiert winterliches Sportvergnügen in jedem Alter. Das höchste deutsche Skigebiet befindet sich aber in Oberbayern, wo die Region Garmisch-Partenkirchen wahrhaft anspruchsvolle Skiträume erfüllt. Die Heimat von Maria Riesch liefert nicht nur überwältigend schöne Ausblicke, die oberbayerischen Alpen bieten auch Ski-und Langlaufspaß vom Feinsten. Die Kandahar-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen ist wohl die berühmteste Abfahrtsstrecke Deutschlands. Mit 4 Kilometern ist sie nach der Lauberhorn-Abfahrt im schweizerischen Wengen die zweitlängste Abfahrt aller alpinen Weltcup-Strecken.

Sie lernen Deutsch? Dann kommen Sie nach Deutschland!

Im Rahmen einer Sprachreise in die Bundesrepublik verbessern Sie Ihre Sprachkenntnisse ganz von selbst. Egal, ob Sie noch kein Wort Deutsch verstehen, Ihre Sprachkenntnisse aus Schulzeiten auffrischen wollen oder beruflich mit Deutschland zu tun haben, am besten lernen Sie Deutsch dort, wo es im Alltag gesprochen wird. Bei einer Sprachreise nach Deutschland haben Sie unter der Woche jeden Tag Unterricht bei qualifizierten und erfahrenen Muttersprachlern. Die genaue Stundenzahl richtet sich dabei ganz nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen. Sie können zwischen Einzel- und Gruppenunterricht wählen. Selbstverständlich gibt es sowohl für Schüler und Studenten als auch für Berufstätige und Führungskräfte jeweils maßgeschneiderte Sprachkurse. Auch außerhalb des Klassenzimmers hören Sie viel muttersprachliches Deutsch und können in Alltagssituationen wie beim Einkaufen, in der Stadt oder im Bus Ihr Deutsch anwenden und spielend neue Wörter und Redewendungen lernen.

Deutsch im Alltag

Wenn Sie eine Sprachreise buchen, können Sie meistens zwischen einer Unterkunft bei einer deutschsprachigen Gastfamilie und einem Hotel oder einer Pension in der Nähe der Sprachschule wählen. In beiden Fällen werden Sie viel Deutsch hören und zum Beispiel bei den gemeinsamen Mahlzeiten Gelegenheit haben, Ihr Deutsch richtig zu üben. In der Sprachschule, in der Gastfamilie oder im Hotel lernen Sie auch schnell andere Menschen kennen, mit denen Sie Deutsch sprechen werden. So macht Deutschlernen Spaß!

Entdecken Sie die deutsche Kultur

Wer eine Fremdsprache lernt, lernt immer auch eine neue Kultur kennen. Umgekehrt lernt man eine fremde Kultur nur dann richtig kennen, wenn man die Landessprache spricht. Bei einer Sprachreise nach Deutschland werden Ihnen nicht nur die Feinheiten der deutschen Grammatik erklärt und neue Wörter beigebracht, Sie lernen auch Land und Leute richtig kennen. Neben dem Deutschunterricht bleibt genügend Zeit für Ausflüge, Exkursionen und den Besuch kultureller Veranstaltungen, bei denen Sie noch mehr Gelegenheit haben, Deutsch zu hören und zu sprechen. Ob Sie ins Theater gehen, einen richtigen bayerischen Biergarten besuchen, an der Nordseeküste eine Wattwanderung unternehmen oder in einem der vielen Nationalparks wandern gehen, Sie werden bei Ihrer Sprachreise in die deutsche Kultur eintauchen und sie hautnah erleben. Lernen Sie Deutsch und entdecken Sie die Vielfalt Deutschlands bei einer Sprachreise nach Deutschland!

Entdecken Sie Deutschland mit der Eisenbahn

Mit der Bahn kann man günstig und bequem durch Deutschland reisen. Von den Alpen bis zur Nordseeküste, vom Moselgebiet bis zum Erzgebirge – Deutschland verfügt über ein hervorragendes Schienennetz von über 40.000 Kilometer Länge. Nahezu jedes Reiseziel in Deutschland kann mit der Bahn erreicht werden. Egal, ob Sie eine Städtereise unternehmen möchten, an die Küste wollen oder Freunde und Verwandte besuchen wollen – eine Bahnreise durch Deutschland lohnt sich.

Warum mit der Bahn?

Im Zug können Sie gemütlich Zeitung lesen oder endlich mal wieder in einem Roman schmökern, Kaffee trinken und warme Speisen essen, Mitreisende kennenlernen und natürlich aus dem Fenster schauen. Wenn Sie möchten, können Sie im ICE sogar mit dem Notebook arbeiten und im Internet surfen. Mit dem Zug fahren Sie durch wunderschöne Landschaften, dichte Buchenwälder, malerische Mittelgebirge, idyllische Dörfer und historische Städte. Ganz entspannt lernen Sie so die Vielfalt unseres Landes kennen. Es gibt keine stressigen Staus auf überfüllten Autobahnen, die Wetterverhältnisse können Ihnen auch im Winter egal sein und es gibt genügend Raum für Gepäck, das auch gerne mehr als 20 kg wiegen darf. Und ganz nebenbei tun Sie auch etwas für das Klima: die Bahn ist im Vergleich zu Auto und Flugzeug mit Abstand das umweltfreundlichste Verkehrsmittel. Wer Bahn fährt, reduziert Lärm und Abgase und kommt dabei komfortabel und zuverlässig ans Ziel.

Fahrkarten und Sonderangebote

Sie können spontan ein Ticket kaufen oder eines der vielen Sonderangebote nutzen. Die Preise variieren je nach dem, ob Sie mit einer langsamen Regionalbahn oder einem schnellen IC oder einem Hochgeschwindigkeits-ICE reisen möchten. Grundsätzlich gilt, dass eine Fahrkarte günstiger ist, wenn Sie sie frühzeitig buchen. Gerade bei Städtereisen kann man aber mit etwas Glück auch sehr gute Last-Minute-Schnäppchen machen. Es gibt außerdem zahlreiche Angebote für das Reisen mit Regionalbahnen, innerhalb einzelner Bundesländer, zwischen großen Städten oder zu besonderen Zeiten wie zum Beispiel am Wochenende, unter der Woche oder nachts. Auch für Familien, Klein- und Reisegruppen gibt es spezielle Preise. Wenn Sie viel mit der Bahn reisen, lohnt sich eventuell der Erwerb einer BahnCard, mit der Sie je nach Karte Rabatte in Höhe von 25 oder 50 Prozent erhalten. Wir informieren Sie gerne.

Familienurlaub in Deutschland

Erholung und Spaß für jeden – das soll ein Familienurlaub bieten. Doch manchmal ist es gar nicht so einfach, die Interessen von Groß und Klein unter einen Hut zu bringen. Lange Fahrten in den Süden sind vor allem für kleine Kinder meist sehr langweilig und anstrengend. Flugreisen sind oft eine Frage des Geldes, ganz besonders für größere Familien. Warum also unnötig weit fahren, wenn es auch in Deutschland viele attraktive Reiseziele für den perfekten Familienurlaub gibt?

Berge und Badeseen

Natur pur findet man im alpinen Raum. Satt grüne Wiesen laden zum Verweilen ein, auf ausgedehnten Wanderungen können Kinder viel entdecken. Erfrischung bieten Badeseen, hier können Kinder und Erwachsene nach Herzenslust schwimmen und planschen. Ein ganz besonderes Erlebnis für die ganze Familie sind Ferien auf dem Bauernhof. In ruhiger, ländlicher Umgebung können Kinder viel Zeit mit Tieren verbringen. Sie lernen das abwechslungsreiche Leben auf dem Land kennen, können selbst Kühe melken, Hühner füttern, Ponys reiten oder Brot backen – und das in teils sehr komfortabel eingerichteten Ferienhöfen. Oft dürfen auf Anfrage sogar Haustiere mitgebracht werden. Damit steht dem Familienurlaub für wirklich alle Mitglieder nichts mehr im Weg.

Erholung am Meer

Im Norden gibt es ein reichhaltiges Angebot für gleichermaßen erholsame, wie auch aktive Ferien. Während die Großen im Strandkorb entspannen, haben die Kinder am Strand einen Riesenspaß. Sandburgen bauen, Planschen im kühlen Nass – das macht die Ferien zu einem Erlebnis. Bei geführten Wattwanderungen können Kinder weit draußen den Meeresgrund erforschen. Spannende Aktivitäten an Strand oder Strandpromenade bieten Unterhaltung und Kurzweil, zahlreiche Spaßbäder sorgen für ausgiebiges Badevergnügen. Selbstverständlich lohnen auch Ausflüge auf dem Wasser, zum Beispiel Schifffahrten zu vorgelagerten Sandbänken, auf denen sich Robben beobachten lassen. Ganz gleich ob auf dem Festland oder auf einer der beliebten Urlaubsinseln – im Norden muss keine Langeweile aufkommen.

Freizeitparks machen Laune

Freizeitparks sind inzwischen in ganz Deutschland in vielfältiger Form vorhanden. Ganz gleich, wohin die Reise geführt hat, ein Besuch in einem nahegelegenen Themenparks, Filmparks oder Erlebnisparks ist oft das Highlight in den Ferien. Schlechtem Wetter begegnet man am besten mit Indoor-Aktivitäten. Große Meeresaquarien geben einen eindrucksvollen Einblick in das Leben unter Wasser. Museen, die speziell auf den Besuch von Kindern ausgerichtet sind, laden zum Lernen, Staunen und Mitmachen ein. Vor der Reise lohnt es sich, bei örtlichen Touristenformationen nachzufragen, welche Attraktionen und Angebote es speziell für Familien in der näheren Umgebung des Ferienziels gibt. So lassen sich Ausflüge und Besuche von Sehenswürdigkeiten bequem im Voraus planen.

Eine Städtereise durch Deutschland

Urlaub im eigenen Land muss keineswegs langweilig sein – Deutschland hat auch für Einheimische viel zu bieten. Die Urlaubsregionen erstrecken sich von der Küste bis hoch in die Alpen. Wer es abwechslungsreich mag, für den ist eine Städtereise in Deutschland genau das richtige.

Einfache Anreise

Der Vorteil einer Städtereise in Deutschland ist es, dass man ohne Komplikationen ganz bequem anreisen kann. Zum Beispiel mit dem eigenen Auto bis vor das gebuchte Hotel oder mit der Bahn zum Bahnhof in der jeweiligen Stadt. Zum Zielort gelangt man dann bequem mit dem Taxi oder dem städtischen Nahverkehr. In vielen großen deutschen Städten gibt es zudem Flughafen, auch von dort gelangt man ohne Probleme zu der gebuchten Unterkunft. Deutschland ist nicht von ungefähr eines der europäischen Länder mit einem besonders dichten Verkehrsnetz. Ein weiterer Pluspunkt bei Städtereisen ist es, dass man die Sehenswürdigkeiten meist bequem zu Fuß erlaufen kann. So lernt man auch gleich die Stadt selbst etwas besser kennen. Jede deutsche Stadt verfügt über eine Fußgängerzone, in der man shoppen, essen oder sich ganz einfach treiben lassen kann.

Sehenswürdigkeiten en masse

Bei einer Städtereise ist alles möglich – man kann jahrhundertealte Kultur erleben, die sich in Deutschlands Städten dicht an dicht drängt. Baudenkmäler verschiedenster Epochen stehen nah beieinander. Kulturellen Input holzt man sich in den Theatern und Opern, die Auswahl in den Städten ist schier unendlich. Wer sich erholen möchte, der bucht einen Wellnessurlaub im Hotel, so kann man sich inmitten der Großstadt wunderbar verwöhnen lassen und die neuesten Wellnesstrends ausprobieren. Auch Naturfreunde müssen auf einen Städtetrip nicht verzichten. In vielen deutschen Städten gibt es grüne Parks, die zum Verweilen einladen. So ist beispielsweise Dresden eine der grünsten Städte Europas.

Reisedauer und Jahreszeit

Einzelne Städte in Deutschland lassen sich natürlich gut an einem Wochenende erkunden, dies gilt insbesondere für kleinere Städte. Bei größeren Städten wie Berlin, Hamburg, Köln oder München sollte man aber ein paar Tage mehr einplanen, damit man sich wirklich alles ansehen kann, was man möchte. Wer eine Städtereise durch mehrere Städte plant, der sollte für mindestens eine Woche verreisen, damit der Urlaub nicht in Stress ausartet. Deutschlands Städte haben zu jeder Jahreszeit ihren ganz eigenen Reiz. Im Frühjahr kann man den Städten beim Erwachen zusehen, überall grünt und blüht es, Aufbruchsstimmung macht sich breit. Der Sommer ist natürlich die Hauptreisezeit, dann sind in Deutschlands Städten viele Touristen unterwegs. Um diese Jahreszeit werden den Urlaubern viele Feste und Konzerte geboten. Im Herbst ebbt der Urlauberstrom langsam wieder ab und man kann bei angenehmen Temperaturen die Stadt erkunden. Der Winter ist natürlich eine ganz besondere Reisezeit. In den Städten finden Weihnachtsmärkte statt, die einen ganz besonderen Reiz ausüben. Eine Städtereise zu Silvester ist darüber hinaus eine gute Abwechslung zum gewohnten Silvesterabend daheim.

Suchen
Archive